Referenzen / Name-Dropping

Neben einigen grossen Namen in meinem Portfolio arbeite(te) ich natürlich auch viel mit oder für vergleichsweise unbekannte Künstler und Firmen.

Da jedoch deren Nennung hier den meisten Website-Besuchern nichts bringen würde, beschränke ich mich auf die bekannten Namen.

Die Liste ist alphabetisch (nach Projekt- bzw. Nachnamen) sortiert und stellt keine Wertung dar.

Bryan Adams
All Entertainmnet
Luther Allison
Arri Studios
AS Audio
Ayragon
Bavaria Studios
Bayern-1-Band
Robin Beck
Franz Benton
Roy Black
Bonfire
Brot & Spiele/Holm Dressler
Chris De Burgh
Concert Sound, London
Colours
Joanna Connor
d&b audiotechnik
Die Füenf
Dire Straits
Dr. Mablues & The Detail Horns
Nick Van Eede
Emergency Room
Michael Fitz
Fool’s Garden
Gotthard
Thomas Gottschalk
Lou Gramm
C.B. Green
Dick Heckstall-Smith
Inker & Hamilton
J.A.M. Tourgroup
Judas Priest
Katrina & The Waves
Klaus Lage
Les Derhosn
Limelight
Brian May
Curtis Mayfield
Media-Saturn-Holding
Morscheck & Burgmann
Münchener Freiheit
Musicland Studios
Alannah Myles
Nazareth
Nek
Pink Cream 69
Pur
Realistic Sound
Rialto Film
Roachford
RT Projekt
Ruf Records
Safari No Go
Sahara
Saragossa Band
Schawa TV
Wolfgang Schmid
Etta Scollo
Sheryl-Crow-Band
Shows & Artists
Showtech
Soundlab
Stanglwirt
Status Quo
Stoppok
Strangeways
Marc Sway
Mousse T.
Max v.Thun
Mike Toole
TV 2000
VfB Stuttgart
Paul Vincent
Vincent Rocks
White Lion
Wolle-Kriwanek-Band
Nick Woodland
Paul Young
Edo Zanki

Selten bis nie kommt es vor, dass in Rezensionen neben der musikalischen Darbietung auch der Sound ein Thema ist. Es sei denn, er ist/war so unterirdisch, dass es einfach erwähnt werden muss.
Nun, ich kann mit dem Gegenteil aufwarten:

Ausschnitt-Vergrösserung: Klick auf’s Bild!

"Neue Westfälische" vom 24.04.2007

Backstage

Eine kleine Auswahl meiner gesammelten Vergangenheit: